Linksparteien wollen Legalisierung von Ferienapartments regeln

Der Streit um die Zulässigkeit der Vermietung von Apartments für touristische Zwecke ist ein Dauerthema. Das Tourismusgesetz hat mehr Fragen aufgeworfen als Antworten gegeben. Während die Mehrheit der Stimmen meint, eine Vermietung von Apartments zu Ferienzwecken sei generell unzulässig, meinen andere, dies gelte nur für die Vermietung von Apartments, wenn zusätzlich andere Leistungen (Frühstück, Reinigungsservice, etc.) angeboten würden. Die Linksparteien hatten vor den Wahlen angekündigt, diesen Problemkreis neu derart zu regeln, dass die Ferienvermietung von Apartments für touristische Zwecke generell zulässig sein. Hierdurch würden nicht nur etwa 60.000 zusätzliche Bettenplätze entstehen, auch könnte die Bevölkerung so zusätzliche Einnahmen generieren. Diese Fragen sind nun Gegenstand der Koalitionsverhandlungen.

3 Kommentare zu “Linksparteien wollen Legalisierung von Ferienapartments regeln

  1. Friedrich Horstmann schreibt:

    ob Rechte oder Linke oder wer auch sonst regiert, ist mir egal: Nur eines wollen wir: Rechtssicherheit. Es kann doch nicht sein, dass niemand einem verbindlich sagen kann, ob man seine Wohnung für ferienzwecke vermieten darf oder nicht, Ihr Friedrich Horstmann

  2. Hans Wertheim schreibt:

    Das wird den ersten Streit der Parteien geben: Heute konnte man in der Mallorca-Presse lesen, dass die Hotellobby warnt, die Ferienvermietung von Apartments zu legalisieren. Tausende von Arbeitsplätzen stünden auf dem Spiel. Hans wertheim

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.