Das WO, WIE und WANN der Weihnachtsmärkte 2016

weihnachtsmaerkteblogaDas spanische Weihnachtsfest ist traditionell am 6. Januar, wenn die Heiligen Drei Könige kommen und den Kindern Geschenke bringen. In Palma gibt es dazu ein Riesenfest, das fast karnevalistische Züge hat: Die Heiligen Drei Könige gehen von Bord eines Schiffes und werden von Tausenden Familien mit Jubel empfangen. Sie besteigen dann eine Karawane von Pferdewagen, mit denen sie durch die Stadt fahren und tonnenweise Bonbons und anderes Naschwerk in die Menge werfen.

 

Da Mallorcas Bevölkerung aber sehr international geworden ist, feiern viele Familien Weihnachten so, wie sie dies aus ihren Heimatländern kennen, nämlich am 24. Dezember, am Tage der Geburt des Christkindes. Das hat nun die praktische – und schöne – Folge, dass auf Mallorca die eigentlichen Weihnachtsfeierlichkeiten sich über zwei Wochen hinziehen, und schon meist mit dem 1. Advent beginnen. Zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest gibt es in vielen Dörfern lokale Weihnachtsmärkte, von denen wir Ihnen einige vorstellen wollen:

 

Weihnachtsmärkte in Palma:

Der „offizielle“ Weihnachtsmarkt findet in Palma gleichzeitig seit dem 23. November 2016 und bis zum 8. Januar 2017 an fünf Plätzen statt, nämlich der Plaza Major, auf der Rambla, der Via Roma, der Plaza Esanya und der Plaza Porta Pintada. Auf dem Gesamtareal wurden 220 Marktstände aufgebaut, an denen es Weihnachtsschmuck, Kunsthandwerk und ein riesiges gastronomisches Angebot gibt. Öffnungszeiten sind täglich von 10.00 h – 21.00 h.

 

Besonders beliebt ist auch der nun schon traditionelle Weihnachtsmarkt im Pueblo Espanyol, der vom 6. – 11. Dezember 2016 stattfindet. Inmitten der schönen Kulisse des Pueblo wird wieder Kunstschnee auf die Besucher rieseln, Chöre werden Weihnachtslieder singen, und eine Krippenausstellung wird zu sehen sein. Und natürlich gibt es Glühwein, Bockwurst und andere Leckereien. Öffnungszeiten: tgl. 12.00 h – 23.00 h, am letzten Tag 12.00 h – 20.00 h.

 

Der Club de Mar in Palma veranstaltet einen Weihnachtsmarkt zugunsten von UNICEF. Er findet auf dem Clubgelände vom 8. – 11. Dezember 2016 statt. Attraktive weihnachtliche Marktstände, Kinderunterhaltung, Kunsthandwerk und Foodtrucks werden angeboten. Öffnungszeiten sind von 11.00 h – 19.00 h.

 

Weihnachtsmarkt Puerto Portals:

Großer Beliebtheit erfreut sich auch immer der Weihnachtsmarkt in Puerto Portals – klein, aber fein. Er findet in diesem Jahr vom 16. Dezember 2016 – 6. Januar 2017 statt. Essen und Trinken an Marktständen und Footrucks, Musik, Tombola, Singen und und und. Öffnungszeiten von 12.00 h – 21.00 , am Wochenende bis 22.00 h.

 

Weihnachtsmarkt in Alaro:

Auch das Weingut Castell Miquel in Alaro hat wieder seinen sehr beliebten Weihnachtsmarkt vorbereitet. Er findet am Wochenende 3. Und 4. Dezember 2016 statt. Geöffnet ist der Markt von 12.00 h bis 20.00 h. Anspruchsvolles Kunsthandwerk, Weihnachtsschmuck und ein köstliches gastronomisches Angebot erwarten die Gäste. Und natürlich kann man die Produkte des Weingutes nicht nur verkosten, sondern auch kaufen.

 

Weihnachtsmarkt in Santa Ponsa:

Auch in Santa Ponsa öffnet wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt auf dem Eventgelände gegenüber der Mühle an der Ortseinfahrt. Er läuft noch bis zum 18. Dezember 2016 und bietet ein buntes Familienprogramm mit Karussell, Kinder-Flohmarkt, Gesang und Tanz und herzhafte deutsche Spezialitäten. Er ist täglich bis 22.00 h geöffnet.

 

3 Kommentare zu “Das WO, WIE und WANN der Weihnachtsmärkte 2016

  1. Gabriele von Wedelstaedt schreibt:

    Vielen Dank für die Informationen über die Weihnachtsmärkte auf Mallorca. Bisher kannten wir nur den „deutschen“ Weihnachtsmarkt im Pueblo, da der ja quasi vor unserer Haustür liegt. Dieses Jahr werden wir auch gern die Plaza Mayor, Puerto Portals und Castell Miquel besuchen und Ihnen gern von unseren Erfahrungen berichten. Ihre Gabriele von Wedelstaedt

  2. Xaver Ramsau schreibt:

    Wir sind immer gern auf dem Weihnachtsmarkt in Pto. Portals. Klein, überschaubar, kein Ramsch, sondern ein Qualitätsangebot an Kunst- und anderen Handwerksprodukten. Und dazu eine köstliche gastronomische Vielfalt. Nichts wie hin.
    Xaver Ramsau

  3. Ilse und Hans Weber schreibt:

    Alles Kommerz. Aber doch schön: Weihnachtsmusik, ein (oder zwei) Glühwein gegen die ungewohnt niedrigen Temperaturen, hier naschen, da naschen – macht doch Spaß. Alle Jahre wieder. Ilse und Hans weber

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.