Neues aus dem Tollhaus der Balearen-Regierung: jetzt auch noch Mehrwertsteuer (I.V.A.) auf die Touristensteuer

Fast ein Jahr haben die zuständigen Ministerien an dem Gesetz der neuen Touristensteuer gebastelt. Um jeden Cent wurde mit den Beteiligten gefeilscht. Nun überrascht das Tourismusministerium der Balearen mit der Nachricht, das auf die regionale Tourismussteuer zusätzlich die staatliche Mehrwertsteuer (I.V.A.) von 10 % erhoben werden müsse. Der überraschte Tourismusminister Biel Barcelo spricht selbst von einem „Steuerhunger des Staates“ und empfindet es als eine „absurde Situation, dass auf eine Steuer Steuern zu zahlen sind!“. Mit dieser Empfindung wird die Regierung ausnahmsweise mal mit ihrem Volk einig sein. Letztendlich werden wohl die Gerichte über die Zulässigkeit dieser Steuer zu entscheiden haben. Nur – wenn sie erst einmal gezahlt ist, wird der Bürger die Steuer nicht zurück bekommen.

 

3 Kommentare zu “Neues aus dem Tollhaus der Balearen-Regierung: jetzt auch noch Mehrwertsteuer (I.V.A.) auf die Touristensteuer

  1. Sabine Windhorst schreibt:

    Diese Regierung ist doch eine Gurkentruppe. Leider werden wir sie wohl noch drei Jahre ertragen müssen. Sabine Windhorst

  2. von Anschütz schreibt:

    Wo soll denn der Sachverstand herkommen, wenn alle vier Jahre die gesamte Mannschaft vom Hausmeister bis zum Minister ausgetauscht wird. Wie soll sich da eine sachverständige und verlässliche Verwaltung entwickeln? Christian von Anschütz

  3. Ferdinand Tobler schreibt:

    Mehrwertsteuer auf Steuern? Das kennen wir auch aus Deutschland: Mehrwertsteuer auf Steuern gibt`s z.B. bei der Benzinsteuer und der Branntweinsteuer. Nur – die deutschen Steuerexperten wissen das, bevor sie ein Gesetz konzipieren.
    Ferdinand Tobler

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.