Wohnung San Telmo (Sant Elm)

Der kleine Ort San Telmo liegt an der äußersten Südwestspitze Mallorcas und wird eingerahmt vom mächtigen Gebirge der Serra de Tramuntana. Im Winter ist der Ort meist verschlafen, im Sommer lockt sein feinsandiger Strand aber immer mehr Gäste an, so dass der Ort schon längst kein Geheimtipp mehr ist. Und viele Gäste kommen, um zu bleiben und suchen eine Wohnung in San Telmo zu kaufen. Wer eine Wohnung in San Telmo kaufen will, sollte sich an Minkner & Partner wenden. Die Experten von Minkner & Partner im Büro Port Andratx,Hafenpromenade Mateo Bosch, 8, Telefon +34 971 671 250, info@minkner.com, haben immer ein gutes Angebot von Wohnungen in San Telmo.

Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 154 m²
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 154 m² Baujahr 2004
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 154 m²
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 154 m² Baujahr 2004

Die Geschichte des Castillos und Torres von San Telmo

Auf einer Anhöhe oberhalb des Dorfes beeindrucken das Castillo und der Torre von San Telmo. Beide Bauwerke können auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken. Ende des 13. Jahrhunderts diente das Anwesen als Krankenhaus und Oratorium für Seeleute und Fischer, die wegen ansteckender Krankheiten in Quarantäne mussten. Einige Jahrzehnte später wurde dann der Wachturm gebaut, weil das Anwesen immer wieder Plünderungen und Angriffen ausgesetzt war. 1886 bekam das Anwesen einen berühmten neuen Eigentümer, nämlich den Erzherzog Luis Salvador von Österreich dessen erben es 1922 übernahmen. 1949 wurde das Castillo zum Kulturgut erklärt. Allerdings kümmerte sich niemand um dieses Kulturgut, so dass es nach und nach zerfiel. Erst 1995 begann die Fundació Illes Balears mit der behutsamen Sanierung des Castillos und verkaufte es später an einen Architekten, der Castilla und Torre sanierte und es heute an Feriengäste vermietet. Eine Besichtigung des eingezäunten Anwesens ist nicht möglich.

Kennen Sie das Trappistenkloster La Trapa?

Zwischen San Telmo und dem Küstenort Estellenc liegt das ehemalige Trappistenkloster La Trapa. Es bestand einst aus mehreren Wirtschaftsgebäuden und einer Kapelle, einem Brunnen und einer Mühle. Auf dem kargen Boden betrieben die Brüder Landwirtschaft. Schon 1820 wurde das Kloster aber aufgegeben, es wurde geplündert und zerfiel. 1980 wurden die Reste des Klosters zusammen mit 81 Hektar Land der Naturschutzorganisation GOB übergeben, die das Gelände aufforstet und die Baulichkeiten erneuert, damit sie als Herberge (Refugi) auf dem fernwanderweg GR 221 genutzt werden können. La Trapa bietet dem Wanderer sehr schöne Ausblicke, insbesondere auch auf die vorgelagerte Insel Sa Dragonera.