Mallorca Immobilien – Bill Gates investiert

Mallorca Immobilien – Bill Gates investiert

Das Thema

In Zeiten, in denen weltweit die Geldruckmaschinen pausenlos im Einsatz sind und eine Geldentwertung zu erwarten ist, suchen internationale Investoren und Fonds nach soliden Immobilieninvestments, die nicht nur Werterhalt, sondern auch eine Rendite versprechen. Auch auf Mallorca wird nach interessanten Investments gesucht, so z.B. im Bereich der Luxushotels. Ein Objekt der Begierde ist die älteste Luxusherberge Hotel Formentor, auf der gleichnamigen Halbinsel im Nord-Osten Mallorcas in Port de Pollenca gelegen. Bislang gehört das Hotel der Barceló-Gruppe, und es hat in den fast 100 Jahren seines Bestehens viele international bekannte Persönlichkeiten angezogen: Winston Churchill, Charlie Chaplin, Grace Kelly mit Fürst Rainier von Monaco, Liliane Bettencourt,  Helmut Schmidt und viele andere Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kunst haben das Luxushotel am Meer, inmitten eines 80.000 m² großen Parks mit angrenzendem 1.000 Hektar Wald, besucht. Auch wurden hier EU-Gipfel und Nahostkonferenzen abgehalten. Und, um auf die Investoren zurückzukommen: Das Hotel hat einen neuen Eigentümer gefunden: In Kürze wird es Bill Gates gehören, der mittels einer Fondgesellschaft eine Kaufoption erworben hat.

Der Deal

Wahrscheinlich im Dezember 2020 wird das US-Unternehmen Four Seasons das legendäre 127-Zimmer-Hotel übernehmen. Four Seasons hat eine Kauftoption über 100 Millionen Euro erworben und will in dem Hotel eine internationales Zentrum für Thalasso-Therapie einrichten. Four Seasons betreibt weltweit 80 Luxushotels. 1960 in Toronto (Kanada) gegründet, expandierte die Gruppe stark und verleibte sich 1990 die ins Schwanken geratene Hotelgruppe Regent ein. Micro-Soft-Gründer Bill Gates hatte die Four Seasons-Gruppe 2007 von dem saudi-arabischen Prinzen Alwaleed Bin Talal Bin Abdulaziz Alsaud für etwa 3,7 Milliarden Dollar übernommen.

Was lehrt uns das?

Wenn ein erfahrener Investor wie Bill Gates Mallorca für ein sicheres Investment hält, liegen wir mit unserer Aussage, dass Mallorca Immobilien wertstabil sind und zudem bei Eigennutzung noch die emotionale Rendite „Lebensqualität“ bietet, richtig. Wann dürfen wir Sie auf Mallorca begrüßen?

Aktualisierung vom 21.01.2021

Inzwischen sind Einzelheiten des Hotel-Verkaufs bekannt geworden: Der in Andorra ansässige Fonds Emin Capital gehört nicht mehrheitlich dem US-amerikanischen Milliardär Bill Gates, sondern dem mexikanischen Milliardär Fernando Chico Pardo. Der Kaufpreis betrug 165 Millionen Euro. Für die Sanierung sind weitere 20 Millionen Euro eingeplant. Pardo steht auf der Forbes-Liste auf Platz 13 der vermögendsten Menschen in Mexico. Die Familie Pardo gehören diverse Hafenanlagen. Sie kontrolliert in Mexico 9 Flughäfen. Ganz unbeteiligt ist Bill Gates allerdings nicht: Betreiber des renovierten Hotels Formentor wird nämlich die Four Seasons – Gruppe sein, die mehrheitlich von Bill Gates und dem saudischen Prinzen Al-Waleed bin Talal (je 47,5 %) gehört. Die verbleibenden 5 % gehören dem Gründer der Gruppe Isadore Sharp.

Aktualisierung vom 15.12.2020

Deal perfekt. Der US-amerikanische Fond mit Sitz in Andorra, Emin Capital, an dem Bill Gates maßgeblich beteiligt ist, hat die Kaufoptions eingelöst und dieser Tage das Hotel Formentor für 165 Millionen Euro gekauft. Bedingung war, dass die Gemeinde Pollenca die grundlegende Renovierung des Hotels genehmigte. Die Genehmigung wurde inzwischen erteilt, so dass der notarielle Kaufvertrag vollzogen werden konnte. Mit den Bauarbeiten, die zwei Jahre in Anspruch nehmen sollen, soll bereits im kommenden Jahr begonnen. Betreiber des Hotels soll, wie angekündigt, die Four Seasons Hotelgruppe sein.

4 Kommentare zu “Mallorca Immobilien – Bill Gates investiert

  1. Felix Liebermann schreibt:

    Sehr gute Nachricht. Das macht Mut für den Investitionsstandort Mallorca.
    Ihr
    Felix Liebermann

    • Lutz Minkner schreibt:

      Guten Tag, Herr Liebermann,

      der Paukenschlag, den der Kauf des Hotels Formentor durch die von Bill Gates dominierte Four Seasons Gruppe ausgelöst hat, ist kaum verhallt, da lässt ein 2. Großinvestment aufhorchen: Die Mandarin Oriental Kette hat dieser Tage das Traditionshotel Punta Negra in Costa d`en Blanes für 135 Millionen Euro gekauft. Der Investitionsstandort Mallorca ist angesagt wie lange nicht mehr.

      Mit freundlichen Grüßen
      Lutz Minkner

  2. Klaus Schönberg schreibt:

    Sie haben Recht: Derartige Investitionsentscheidungen sind ein hervorragendes Signal für Mallorca. Wir freuen uns, im Juli wieder auf die Insel kommen zu können, um unsere Immobiliensuche mit Ihnen fortsetzen zu können. Ihren wöchentlichen newsletter lesen wir immer und haben auch schon einige interessante Villen dort gesehen. Bis demnächst auf Mallorca.
    Familie Klaus Schönberg

  3. Hartmut Würfel schreibt:

    Ja, das zeigt einerseits, dass einige Privatleute und etliche internationale Fonds auch in Krisenzeiten volle Taschen und Kassen haben, übersieht aber, dass nach Corona die Schere zwischen Superreichen und Habenichtsen immer weiter auseinandergeht. Viele werden sich Mallorca wohl nicht mehr leisten können.
    Hartmut Würfel

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.