Museen von Mallorca (6/6 )

Sa Bassa Blanca -Yannik und Ben Jacober Stiftung

Im Norden Mallorcas bei Alcúdia, ein wenig versteckt und eingebettet in ein Naturschutzgebiet, liegt das Anwesen Sa Bassa Blanca – „die weiße Lagune“.

Das Ehepaar Ben Jacober und seine französisch-vietnamesische Frau Yannik Vu haben auf ihrem Gelände eine Stiftung gegründet, die heute zu den sehenswertesten Kunstpräsentationen der Insel gehört. Das Ehepaar betreibt dort unter anderem ein unterirdisches Museum, in dem Kinderbilder aus der Zeit des 16. bis 19. Jahrhunderts gezeigt werden.

Jacober, in Wien geboren, in Großbritannien aufgewachsen, hat lange in Paris gelebt. 1963 kam er erstmals auf die Insel und lernte hier seine spätere Frau Yannik  – wie er Künstlerin – kennen. 1972 heirateten sie, 1993 richteten sie auf dem Land bei Alcúdia ihre Stiftung ein.

Das Haupthaus von Sa Bassa Blanca, vom ägyptischen Architekten Hassan Fathy im Auftrag der Jakobers im nubischen Stil errichtet, ist das Herzstück der Anlage, sieht man einmal vom Rosengarten ab. Im Garten ist auch die Sammlung der stilisierten, überdimensionierten Tierfiguren untergebracht, auch für Kinder ein lohnendes Ausflugsziel.

Besucher können hier die Bibliothek bewundern, voll mit Büchern zur Kunstgeschichte, die Yannick, später auch ihr Mann Ben, im Laufe ihres Lebens von Verwandten, Freunden und Kollegen geerbt, geschenkt oder gekauft hat. Große Namen der zeitgenössischen Kunst hängen dicht an dicht, Werke, die die Sammler im Laufe der Jahre zusammengetragen haben. Um alles zu besichtigen, sollte man hier auf jeden Fall Zeit mitbringen.

www.fundacionjacober.org

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.