Sechs bemerkenswerte Museen von Mallorca (3/6 ): “Stiftung Pilar i Joan Miró”

Sechs bemerkenswerte Museen von Mallorca (3/6 ): “Stiftung Pilar i Joan Miró”

Dieses Museum in Bonanova ist der Ort, an dem der weltberühmte Künstler Joan Miró von 1956 bis zu seinem Tod im Jahre 1983 gelebt und gearbeitet hat. Nach etlichen Jahren Bauarbeiten wurde die Stiftung Pilar i Joan Miró am 19. Dezember 1989 eingeweiht.

Laut Miró-Enkel Joan Punyet Miró sei diese Stiftung aus Liebe geboren worden, aus der Liebe zwischen Joan Miró und Pilar Juncosa, aus der Liebe von Joan Miró zu Mallorca und aus seinem Wunsch heraus, einer so schönen Insel ein Erbe zu hinterlassen, damit niemals vergessen werde, was er die letzten 27 Jahre seines Lebens auf Mallorca schuf und von hier aus verbreitete.

In dem Museum, das auch das ehemalige Atelier und das Wohnhaus von Joan Miró miteinschließt, werden knapp 7000 Werke Mirós und anderer Künstler präsentiert, ebenso wie Objekte, die in den dort stattfindenden Künstler-Werkstätten entstehen. Das Herz der Sammlung hat seinen Ursprung in der Spende des Ehepaares Miró, die im März 1981 beschlossen, Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen sowie einen großen Teil ihrer persönlichen Bibliothek der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

www.miromallorca.com

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.