Gewerbeimmobilien auf Mallorca kaufen

Der Markt der Gewerbeimmobilien auf Mallorca ist in den Jahren 2022 und 2023 fast explodiert. Durch die Rekordjahre des Tourismus in den letzten zwei Jahren haben auch Handel, Dienstleistung und Handwerk einen starken Auftrieb erhalten mit der Folge, dass Gewerbeimmobilien stark nachgefragt wurden und demgemäß auch die Mieten und Kaufpreise für Gewerbeimmobilien deutlich anzogen. Dies betrifft in besonderer Weise Hotels, Geschäftsräume in Palmas großen Einkaufsstraßen und Läden in stark frequentierten Städten und Dörfern sowie Hallen in Gewerbeparks. Anders das Bild in Palmas Stadtrandlagen. Dort steht Gewerberaum häufig leer, und es sind gesetzliche Schritte auf den Weg gebracht worden, leerstehenden Gewerberaum in Wohnraum umzuwidmen.

Sie interessieren sich für eine Gewerbeimmobilie auf Mallorca? Dann wenden Sie sich vertrauensvoll an die Experten von Minkner & Bonitz in der zentrale Santa Ponsa, Avda. Rey Jaime I, 109, 07180 Santa Ponsa, Telefon +34 971 69 52 55 oder info@minkner.com.

Auswahl unserer Gewerbeimmobilien

Bebaute Fläche 134 m²
Bebaute Fläche 134 m²
Bebaute Fläche 133 m²
Bebaute Fläche 133 m² Baujahr 1997
Bebaute Fläche 49 m²
Bebaute Fläche 49 m² Terrasse 13 m² Baujahr 1991
Bebaute Fläche 132 m²
Bebaute Fläche 132 m² Terrasse 10 m²
Grundstück 1.502 m² Bebaute Fläche 2.801 m²
Grundstück 1.502 m² Bebaute Fläche 2.801 m² Heizung Zentralheizung Baujahr 1983
Bebaute Fläche 98 m²
Bebaute Fläche 98 m² Terrasse 26 m² Baujahr 1992
Badezimmer 3 Bebaute Fläche 233 m²
Badezimmer 3 Bebaute Fläche 233 m² Terrasse 250 m²
Schlafzimmer 9 Badezimmer 9 Grundstück 375.500 m² Bebaute Fläche 1.350 m²
Schlafzimmer 9 Badezimmer 9 Grundstück 375.500 m² Bebaute Fläche 1.350 m² Heizung Zentralheizung Baujahr 1934
Schlafzimmer 7 Badezimmer 7 Grundstück 100.000 m² Bebaute Fläche 1.294 m²
Schlafzimmer 7 Badezimmer 7 Grundstück 100.000 m² Bebaute Fläche 1.294 m² Terrasse 84 m² Baujahr 2019
Schlafzimmer 5 Badezimmer 6 Grundstück 2.590 m² Bebaute Fläche 775 m²
Schlafzimmer 5 Badezimmer 6 Grundstück 2.590 m² Bebaute Fläche 775 m² Heizung Fußbodenheizung Baujahr 2000
Schlafzimmer 4 Badezimmer 5 Grundstück 1.864 m² Bebaute Fläche 713 m²
Schlafzimmer 4 Badezimmer 5 Grundstück 1.864 m² Bebaute Fläche 713 m² Heizung Fußbodenheizung Baujahr 2002
Schlafzimmer 4 Badezimmer 4 Grundstück 6.440 m² Bebaute Fläche 888 m²
Schlafzimmer 4 Badezimmer 4 Grundstück 6.440 m² Bebaute Fläche 888 m²
Schlafzimmer 9 Badezimmer 9 Grundstück 2.368 m² Bebaute Fläche 1.060 m²
Schlafzimmer 9 Badezimmer 9 Grundstück 2.368 m² Bebaute Fläche 1.060 m² Heizung Fußbodenheizung Baujahr 2012
Schlafzimmer 7 Badezimmer 8 Grundstück 1.941 m²
Schlafzimmer 7 Badezimmer 8 Grundstück 1.941 m² Heizung Fußbodenheizung
Schlafzimmer 4 Badezimmer 4 Grundstück 1.506 m² Bebaute Fläche 670 m²
Schlafzimmer 4 Badezimmer 4 Grundstück 1.506 m² Bebaute Fläche 670 m² Heizung Fußbodenheizung Baujahr 2023
Schlafzimmer 6 Badezimmer 6 Grundstück 1.346 m² Bebaute Fläche 834 m²
Schlafzimmer 6 Badezimmer 6 Grundstück 1.346 m² Bebaute Fläche 834 m² Heizung Fußbodenheizung Baujahr 2021
Schlafzimmer 5 Badezimmer 7 Grundstück 205.359 m² Bebaute Fläche 888 m²
Schlafzimmer 5 Badezimmer 7 Grundstück 205.359 m² Bebaute Fläche 888 m² Heizung Fußbodenheizung Baujahr 2021
Schlafzimmer 8 Badezimmer 9 Bebaute Fläche 882 m²
Schlafzimmer 8 Badezimmer 9 Bebaute Fläche 882 m² Terrasse 23 m² Baujahr 1900

Welche Gewerbeimmobilien auf Mallorca sind besonders gefragt?

Hotel Mallorca kaufen - Lukrative Angebote

Nun, auf einer Insel, die überwiegend vom internationalen Tourismus lebt, sind in erste Linie Hotel Immobilien zu nennen. Dies gibt es in vielfältiger Struktur – als großes Apartment-Hotel am Meer, als charmantes Landhotel, als Bread-and-Breakfast-Haus als Boutique Hotel in Palma. Während die größeren Hotels meist Objekte der Begierde von internationalen Fonds sind, finden Land- und Boutique-Hotels meist das Interesse von Einzelinvestoren. Im weitesten Sinne zu der Gruppe der Hotel- und Beherbergungs-Immobilien gehört auch die Gruppe mit Villen und Fincas mit Lizenz zur Ferienvermietung, die derzeit eine große Nachfrage verzeichnen können.

Geprüft durch den Autor
Lutz Minkner arbeitete nach dem Volkswirtschafts- und Jurastudium zunächst als wissenschaftlicher Assistent am Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin. Im Anschluss daran begann seine erfolgreiche Karriere als Rechtsanwalt, Dozent und Fachbuchautor - parallel aber auch stets als Unternehmer. Lutz Minkner ist Gründer des seit fast 30 Jahren auf Mallorca ansässigen Immobilienunternehmens „Minkner & Partner“, zertifizierter „Experto Inmobiliario“ und Mitglied der deutsch-spanischen Juristenvereinigung. Zudem ist Lutz Minkner der Verfasser des vielzitierten Buches: "Der Immobilien-Ratgeber Spanien". Alle Beiträge und Texte dieser Webseite wurden von Lutz Minkner persönlich geprüft und entsprechen dem aktuellen Wissensstand. Weitere Infos zu Lutz Minkner finden Sie hier.

Restaurants, Bars und Cafés zum Kauf

Eine weitere wichtige Gruppe ist die der Gastronomie-Immobilien, zu der Restaurants, Bars und Cafés gehören. Hier sind, weil sich auf Mallorca das Leben über viele Monate des Jahres „draußen“ abspielt, vorrangig Gewerbeimmobilien am Meer mit großen  Terrassen und in den beliebten Ferienorten des Südwestens wie Port Andratx, Camp de Mar, Paguera, Santa Ponsa, Portals Nous, Illetas,  Cala Major und Palma gefragt.

Die Shoppingmeilen Palmas und der Ferienorte ziehen ein internationales Publikum an. Hier kann man Ladengeschäfte der internationalen Marken ebenso finden wie traditionelle Geschäfte, Galerien oder junge Läden, die ideenreiche Produkte und Waren junger Firmen und Start Ups anbieten. Aufgrund der Preisberuhigung ist es jetzt auch Existenzgründern möglich, sich hier zu etablieren.

Ein sehr gutes, breites Angebot besteht auch bei Büroflächen für die Dienstleistungsbranche. Auch hier ist der Einstiegszeitpunkt richtig und die Kaufpreise angepasst, nachdem in der Pandemie-Krise viele Freiberufler und Dienstleister das Home-Office als neue Arbeitsform  für sich entdeckt haben. Und schließlich gibt es in Mallorcas Poligonos, den Gewerbeparks, auch ein gutes Angebot an Hallen und Lagerflächen.

Gewerbeimmobilien durch „Traspaso“ übernehmen

Eine spezielle spanische Variante der Übernahme einer Gewerbeimmobilie ist das sogenannte Traspaso.  Das ist ein Vertrag zwischen dem bisherigen Betreiber des Geschäfts und dem Interessenten-Nachfolger. Bei dieser Vertragsvariante tritt der Übernehmer in den (meist langjährigen und mit günstigen Konditionen ausgestatteten) Mietvertrag des bisherigen Betreibers ein und übernimmt die Geschäftsausstattung, das Mobiliar, möglicherweise auch den Warenbestand. Der Vermieter/Eigentümer der Gewerbeimmobilie muss den Mieter akzeptieren, darf jedoch die Miete um 20 % erhöhen. Oft haben Vermieter und Mieter auch vereinbart, dass der Vermieter mit einer bestimmten Quote an der Traspaso-Gebühr beteiligt wird. Viele Mietverträge schließen die Möglichkeit einer Übertragung der Rechte und Pflichten auf einen Dritten im Wege des Traspaso aus. Deshalb sollte stets vor ernsthaften Vertragsverhandlungen der Mietvertrag zwischen Eigentümer und letztem Betreiber gründlich studiert werden. Empfehlenswert ist insoweit auch die Hinzuziehung eines erfahrenen Rechtsanwalts oder Steuerberaters. Ein Traspaso-Vertrag bedarf der notariellen Form.

Leerstand war gestern. Der Markt für Gewerbeimmobilien boomt (Stand Februar 2023)

Die Probleme im Bereich der Gewerbeimmobilien aus dem Jahre 2020 sind längst überwunden. Der Leerstand in den bekannten Shoppingmeilen (Borne, Jaime III, Unió, Sant Miquel, Alexandre Rosselló) wird nach einer von CBRE veröffentlichten Studie mit 3 % beziffert (2020 lag er corona-bedingt bei 13 %.

Allerdings wurden die Plätze von aufgegebenen Geschäften sehr schnell von den großen internationalen Marken wie Louis Vuitton, Oysho, etc. belegt. Nur solche Unternehmen scheinen in der Lage zu sein, die geforderten Mieten zu zahlen. Am Passeig del Borne liegen bei Großgeschäften (501 – 800 m²) zwischen 75 €/m² und bis zu 160 €/m² bei kleineren Einheiten von bis zu 100 m². Die Mietpreise liegen fast wieder beim Niveau von 2019. Auf Platz 2 im Preisranking liegt die Calle Sant Miquel mit bis zu 100 €/m² pro Monat. Die Jaime III liegt bei 95 €/m², die Unió bei 75 €/m², die Sant Nicolau bei 70 €/m² und die Avenida Alexandre Rosselló bei 60 €/m².

Auch die Mietpreise liegen inzwischen wieder auf dem "vor Corona Niveau" von 2019. CBRE sieht auch für 2013 einen deutlichen Trend, dass es internationale Investoren und Lable zu besten Lagen in Palma zieht.