Ausstellungen und Events in der Galeria de Arte Minkner 2023 / 2024

Galeria de Arte Minkner  |  Avd, Rey Jaime I, 109  |  07180 Santa Ponsa  |  Mo – Fr. 10.00 h bis 18.30 h

„Mallorca Impressionen“ – neue Arbeiten
Ira Tsantekidou und Wlad Safronow

Vernissage 03.11.2023, 17.00 h – 20.00 h, die Künstler sind anwesend  |  Ausstellung: 03.11.2023 – 18.01.2024,

Das Künstlerpaar Ira Tsantekidou und Wlad Safronow stellt unter dem Titel „Mallorca Impressionen“ neue Arbeiten vor, die in ihrer eigenständigen Sichtweise all das darstellen, was die Insel ausmacht und ihr eine fast magische Anziehungskraft verleiht: Straßenszenen, Stadtlandschaften, Häfen, das Meer. Ira Tsantekidou studierte von 1982 – 1984 an der Schule für Bildende Kunst, von 1984 bis 1989 absolvierte sie ein Hochschulstudium für Kunst und Architektur. Seit 1992 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin, seit 2005 auch als Dozentin für Kunst in Augsburg. Seit 2015 hat sie ein 2. Atelier in Ses Salines (Mallorca). Wlad Safronow studierte von 1984 bis 1990 an der Kunst- und Designakademie in Charkow (Ukraine), wo er von 1990 bis 1994 auch als Hochschullehrer lehrte. Seit 1995 unterrichtet er in Augsburg. Seit 1997 arbeitet er als freischaffender Künstler. 

„Madonna im Supermarkt – Das Frauenbild in der Kunst“
Vertretene Künstler: Heinz Morszoeck, Elvira Bach, Jan Peter van Opheusden, Elena Gatti, Rudolf Luft, Ira Tsantekidou, Wlad Safronow
19.01.2024 – 27.03.2024  |  Sammelausstellung ohne Vernissage

Über Jahrhunderte waren Frauen nie Gegenstand der künstlerischen Darstellung. Mit Ausnahme von Heiligen und natürlich der Gottesmutter Maria. Erst im 17. Jahrhundert widmete sich die Kunst auch der Darstellung der Frau, meist im häuslich-familiären Kreis, etwa bei der Hausarbeit, beim Musizieren oder beim Schreiben und Lesen. Erst im 19. und 20. Jahrhundert begegnen uns in der Kunstdarstellung Bilder von selbstbewussten, starken Frauen. Die neue Sammelausstellung der Galeria de Arte Minkner zu diesem Thema titelt „Madonna im Supermarkt“. Es ist der Titel eines Werks des Lüpertz-Meisterschülers Horst Morszoeck, der eine madonnengleiche Frau mit einem Einkaufswagen im Supermarkt zeigt. Starke Frauen sind auch das Thema von Elvira Bach, Ira Tsantekidou und Wlad Safronow. Auch Elena Gatti, Jan Peter van Opheusden und Rudolf Luft tragen ihre ganz eigene Sicht zum Frauenbild in der Kunst bei.

 

„Ich male Blumen, damit sie nicht sterben“.
Neue Arbeiten des Schweizer MalersWilhelm Fikisz

Vernissage: 28.03.2024, 17.00 h – 20.00 h | Finissage: 19.05.2024, 15.00 h – 20.00 h | Der Künstler ist bei Vernissage und Finissage anwesend.

Der vielfach ausgezeichnete Meister des Aquarells Wilhelm Fikisz stellt in der Galeria de Arte Minkner vom 28.03.2024 bis zum 19.05.2024 neue Arbeiten vor.  Seine Lieblingsthemen sind Stadtansichten, Landschaften, Weinberge, Häfen und immer wieder auch Blumen. Er macht sich das Zitat der mexikanischen Malerin Frida Kahlo zu eigen „Ich mal Blumen, damit sie nicht sterben“ – so auch das Motto und Thema der diesjährigen Ausstellung in der Galeria de Arte Minkner. Fikisz`s Arbeiten beeindrucken durch das sichere Gespür des Künstlers für ausdrucksstarke Bildkompositionen und außergewöhnliche Blickwinkel wie auch die unglaubliche Farbintensität seiner Aquarelle. Lebendigkeit und Dynamik, Farbenpracht und Formen, Lebensfreude, Harmonie und Leichtigkeit, all das sind die Merkmale der Blumenaquarelle. „Es entspannt mich, ohne Perspektive und Raum mich nur auf das Licht und die Farbe zu konzentrieren.

Golfer aufgepasst! Frühlings-Cup 2024 des Mallorca Magazins powered by Minkner & Bonitz | 18.05.2024

Auch dieses Jahr findet wieder das traditionelle und attraktive Golfturnier das Mallorca Magazins in Alcanada statt. Minkner & Bonitz ist wie auch in den Jahren zuvor wieder Hauptsponsor. Das Turnier ist stets bestens organisiert und bietet viele Highlights für den leidenschaftlichen Golfspieler. Der Golfplatz in Alcanada ist einer der schönsten und gepflegtesten Golfplätze der Insel und daher ein Muss für jeden Golfer. Also alles in allem ein Turnier, was man nicht verpassen sollte. Ein Tipp von uns: Bitte frühzeitig anmelden, um nicht Gefahr zu laufen, dass das Turnier bereits ausgebucht ist. 

 

„Pfingstrausch mit Bildertausch“
Neue Arbeiten des Paderborner Pop-Artisten HERMAN

Vernissage: 19.05.2024, 15.00 h – 20.00 h. Der Künstler ist anwesend | Ausstellungsdauer: 19.05.2024 – 04.07.2024

Der Paderborner Künstler Herman – mit einem „n“ – gehört seit Jahrzehnten zu den profilierten und erfolgreichen Pop-Malern unserer Tage, Neben seinem künstlerischen Können machen speziell seine Ecken und Kanten seine Bilder unverwechselbar. Seit vielen Jahren ist Herman mit neuen Arbeiten „Stargast“ des Pfingst- und Künstlerfestes des Immobilienunternehmens „Minkner & Bonitz“ und der Galeria de arte Minkner in Santa Ponsa. So auch in diesem Jahr. Seit 1991 arbeitet der gelernte Siebdrucker als freischaffender Künstler. Bis heute hat er auf über 200 Ausstellungen im In- und Ausland und mehr als 150 Editionen, die in vielen Galerien vertreten sind, seine unbändige Unternehmenslust und Kreativität unter Beweis gestellt. Hermans Bilder nehmen meistens die alltäglichen Dinge des Lebens aufs Korn. Mal humorig-hintersinnig, manchmal bissig-sati(e)risch. Wesentlicher Bestandteil seiner Werke sind die Titel.

Traditionelles Pfingst- und Künstlerfest am Pfingstsonntag bei Minkner & Bonitz und der Galeria de Arte Minkner | 19.05.2024, 15.00 h bis 20.00 h bei Minkner & Bonitz

Zum 27. Mal laden Minkner & Bonitz und die Galeria de Arte Minkner am 19. Mai 2024 (Pfingstsonntag) zum traditionellen Pfingst- und Künstlerfest in die Unternehmenszentrale nach Santa Ponsa, zu dem Kunden und Freunde des Unternehmens immer wieder herzlich eingeladen sind. Die Inhaber Edith Minkner, Lutz Minkner und Marvin Bonitz sowie das ganze Minkner & Bonitz-Team freuen sich, ihre Gäste mit frischen Getränken, einem leckeren Catering, Live-Music und einem Kunstevent mit einer Finissage von Arbeiten des Schweizer Aquarell-Malers Wilhelm Fikisz und der Vernissage mit neuen Arbeiten des deutschen Pop-Artisten Herman begrüßen zu können. Wir möchten auf unserer großen Terrasse einige Stunden die schönen Seiten des Lebens genießen, die Zeit nutzen, um neue Menschen, die sich auf Mallorca wohlfühlen, kennenzulernen, alte Bekannt- und Freundschaften aufzufrischen, gute Gespräche zu führen, Musik zu hören, zu tanzen und den beteiligten Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen.

.

Gefundenes, nicht Erfundenes
Neue Arbeiten des Bildhauers Gerd Ganser

Vernissage: 05.07.2024, 19.00 h – 22.00 h. Der Künstler ist anwesend | Ausstellungsdauer: 05.07.2024 – 05.09.2024

Zeitgleich zur Ausstellung der Arbeiten von Elena Gatti stellen wir neue Skulpturen des deutschen Bildhauers Gerd Ganser vor. Gerd Ganser lebt seit mehr als 25 Jahren auf Mallorca, und deshalb sind seine Arbeiten geprägt von der Mittelmeer-Insel. Seine Materialien findet Ganser in seinem Umfeld – an den Stränden Mallorcas, am Wegesrand oder auf einem Schrottplatz. Ganser erweckt sie zu einem neuen, phantasievollen Leben und gibt ihnen Gestalt. Alle Werke des Bildhauers sind Unikate. Der Kunstwissenschaftler Dieter Bergemann schrieb: „Die Objekte des Künstlers basieren auf Gefundenem, nicht auf Erfundenem“. Gansers Arbeiten beziehen sich immer auf die Natur und die Zeit. Zum Beispiel seine Skulptur „Eleganz“, aus federn einer alten Pferdekutsche gearbeitet, zeigt eine geschwungene S-förmige Figur, die trotz ihres ungewöhnlichen, spröden Ursprungsmaterials menschliche Formen annimmt. Gerd Gansers Skulpturen möchte man berühren, ertasten und spüren – und das ist ganz im Sinne des Künstlers.

Synthese aus Herz und Verstand | Neue Arbeiten der argentinischen Künstlerin Elena Gatti | Vernissage: 05.07.2024, 19.00 h bis 22.00 h. Die Künstlerin ist anwesend | Ausstellungsdauer: 05.07.2024 – 05.09.2024

Die Künstlerin Elena Gatti (Argentinien) und lebt seit Ende der 80er Jahr auf Mallorca. Sie liebt die Insel, doch im selben Maße spürt sie die Wurzeln ihrer Herkunft und sucht das Gleichgewicht. „Davon erzählen auch meine Bilder, nämlich von Ankunft und Abschied“, sagt die zarte Künstlerin mit dem warmen Lächeln. In ihren abstrakten Bildern, die gleichzeitig auch etwas figurativ sind, tauchen Formen auf, verschwinden wieder und regen die Fantasie des Betrachters an. Elena Gattis Werke muten wie Blicke in ihre Seele an: leidenschaftlich und melancholisch, lebendig und konzentriert zugleich. Es sind Synthesen von Herz und Verstand. Seit Jahren ist Elena Gatti auf internationalen Kunstmessen präsent und hat eine internationale Sammlergemeinde, insbesondere auf dem spanischen Festland, in Argentinien und in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie wird vertreten von der Krefelder Galerie Peerlings und arbeitet mit der Galerie Halbach in Celle, der Galerie Ostendorff in Heilderberg zusammen und hatte schon mehrfach Ausstellungen in der Galeria de Arte Minkner in Santa Ponsa.

Weitere Veranstaltungen bis zum 31.12.2024

04.10.2024, 18.00 h bis 20.00 h
Dr. Sabine Hellwege,  Abogada und Rechtsanwältin „Es hat sich viel geändert im spanischen Recht“ Vortrag und Fragestunde

06.09.2024 – 24.10.2024
Vernissage; 06.09.2024, 17.00 h bis 20.00 h Brigitta Nottebohm – Neue Arbeiten  

25.10.2024 – 31.12.2024
„Stadtansichten en miniature“ –„paisajes urbanas en miniatura“ Assemblagen des 2010 in Palma verstorbenen Künstlers Prof. Jürgen Wölke