Tauchen – abtauchen zu faszinierenden Riffen, Höhlen und Grotten

Für Freunde des Tauchsports gibt es auch Mallorca zahlreiche Möglichkeiten, die Unterwasserwelt zu erforschen. Für Anfänger gibt es allerorten Schnorchelkurse in flachem Wasser, und an den 170 Stränden der Insel kann man dann das Erlernte in der Praxis erproben. Besonders beliebt sind der Strand Es Brac in der Nähe von Muro, die Cala Mondragó bei Cala d`Or, die Cala de Portals Vells in Calvià und die La Isla de Formentor. Für Anfänger und Fortgeschrittene gibt es auf Mallorca etwa 50 Tauchzentren und Tauschulen , die Tauchkurse anbieten, Tauchgänge durchführen und die erforderliche Ausrüstung vermieten. Anfänger werden sich zunächst in der Nähe des Strandes erproben. Mit Fortgeschrittenen werden Tauchgänge zu schroffen Felswänden, Riffen, Höhlen, Grotten und gesunkenen Schiffswracks durchgeführt. Dort bietet sich eine unbeschreibliche Unterwasserwelt mit Fischen, Barrakudas, Moränen, Oktopussen, Zackenbarschen, Seeigeln, Schwämmen und Korallen. Besonders beliebt sind auch Nachttauchgänge, bei denen man Oktopusse bei der Jagd beobachten kann.

Die eigentliche Tauchsaison ist vom 01. Mai bis zum 31. Oktober (in dieser Zeit sind auch die Tauchboote unterwegs). Allerdings kann man auch ganzjährig auf Mallorca tauchen. Die Wassertemperaturen liegen bei 13 Grad im Winter und 28 Grad im Hochsommer. Ein einzelner Tauchgang kostet mit Leihausrüstung zwischen 30 € und 50 €. Bei der Buchung mehrerer Tauchgänge oder von Kursen ermäßigt sich der Preis. TUI und andere Reiseveranstalter bieten interessante Urlaubspakete für Freunde des Tausports. Diese enthalten Flug, Hotel, Tauchschule und Tauchexkursionen.

www.bigbluediving.net

www.delphinus.eu

www.tauchenaufmallorca.com

www.scuba-activa.com