Finca Port Andratx kaufen

Sie sind an einer traumhaften Finca in Port Andratx interessiert? Dazu wollen wir zunächst die Begriffe klären: Der Spanier versteht unter einer „Finca“ zunächst nur ein Grundstück, bebaut oder nicht bebaut. Ein Ausländer, der eine „Finca in Port Andratx“ kaufen will, meint vielleicht eine Villa im Fincastil, und die meisten verstehen unter einer „Finca“ ein freistehendes Landhaus im rustikalen Stil, historisch oder im traditionellen Stil neu gebaut, mit einem größeren Stück Land drumherum.

Eine Auswahl von Fincas in Port Andratx:

Schlafzimmer 6 Badezimmer 6 Grundstück 51.000 m² Bebaute Fläche 810 m²
Schlafzimmer 6 Badezimmer 6 Grundstück 51.000 m² Bebaute Fläche 810 m² Terrasse 186 m² Baujahr 2006
Schlafzimmer 5 Badezimmer 5 Grundstück 7.589 m² Bebaute Fläche 760 m²
Schlafzimmer 5 Badezimmer 5 Grundstück 7.589 m² Bebaute Fläche 760 m² Terrasse 325 m² Heizung Fußbodenheizung Baujahr 1996
Schlafzimmer 3 Badezimmer 3 Grundstück 3.635 m² Bebaute Fläche 270 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 3 Grundstück 3.635 m² Bebaute Fläche 270 m² Terrasse 190 m² Heizung Zentralheizung
Schlafzimmer 3 Badezimmer 3 Grundstück 8.382 m² Bebaute Fläche 287 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 3 Grundstück 8.382 m² Bebaute Fläche 287 m² Heizung Zentralheizung Baujahr 2002
Schlafzimmer 4 Badezimmer 3 Grundstück 4.650 m² Bebaute Fläche 328 m²
Schlafzimmer 4 Badezimmer 3 Grundstück 4.650 m² Bebaute Fläche 328 m² Terrasse 30 m² Baujahr 1988
Schlafzimmer 6 Badezimmer 6 Grundstück 51.000 m² Bebaute Fläche 810 m²
Schlafzimmer 6 Badezimmer 6 Grundstück 51.000 m² Bebaute Fläche 810 m² Terrasse 186 m² Baujahr 2006
Schlafzimmer 5 Badezimmer 5 Grundstück 7.589 m² Bebaute Fläche 760 m²
Schlafzimmer 5 Badezimmer 5 Grundstück 7.589 m² Bebaute Fläche 760 m² Terrasse 325 m² Heizung Fußbodenheizung Baujahr 1996
Schlafzimmer 3 Badezimmer 3 Grundstück 3.635 m² Bebaute Fläche 270 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 3 Grundstück 3.635 m² Bebaute Fläche 270 m² Terrasse 190 m² Heizung Zentralheizung
Schlafzimmer 3 Badezimmer 3 Grundstück 8.382 m² Bebaute Fläche 287 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 3 Grundstück 8.382 m² Bebaute Fläche 287 m² Heizung Zentralheizung Baujahr 2002
Schlafzimmer 4 Badezimmer 3 Grundstück 4.650 m² Bebaute Fläche 328 m²
Schlafzimmer 4 Badezimmer 3 Grundstück 4.650 m² Bebaute Fläche 328 m² Terrasse 30 m² Baujahr 1988

Fincas in der Region Port Andratx

Im Umfeld von Port Andratx und des Dorfes Andratx gibt es ein gutes Angebot von Landhäusern mit verschiedener Historie und in verschiedenen Größen, Ausstattungen und Preissegmenten. Schon direkt zwischen dem Hafen und dem Dorf Andratx finden sich derartige Anwesen beidseitig der Verbindungsstraße. Auch in Richtung zum Nachbardorf S`Arraco und in den Tälern Sa Coma Freda und Sa Coma Calenta finden sich charmante Landhäuser und beeindruckende Herrschaftsanwesen. Wenn Sie an einer Finca in dieser Gegend interessiert sind, wenden Sie sich an Ihren Vertrauensmakler Minkner & Partner, die erste Adresse in Port Andratx, direkt an der Hafenpromenade (Avda. Mateo Bosch, 8, Telefon +34 971 671 250).

Worauf muss ich beim Kauf einer Finca achten?

Ein wichtiges Thema beim Kauf einer Finca ist das der Legalität. Hierzu brauchen Sie die Hilfe eines professionellen Maklers oder Rechtsanwalts. Leider sind gerade im ländlichen Bereich viele Immobilien illegal, also ohne Bauantrag, Baugenehmigung und Bauabnahme errichtet worden. Die derzeitige Linksregierung betreibt mit der dem Inselrat unterstellten „Agentur zur Verteidigung des Territoriums“ hier eine rigide Prüfung und ahndet Bauverstöße mit Bußgeldern und Strafverfahren bis hin zur Abrissverfügung. Vor dem Kauf einer Finca muss deshalb stets geprüft werden, ob sie legal errichtet wurde, ob die Legalität möglicherweise nachträglich hergestellt werden kann, ob sie möglicherweise Bestandsschutz hat (womit sie nicht legal wird, sie aber vor einer Ahndung des Bauverstoßes geschützt ist). Warum tritt dieses Problem überwiegend im ländlichen Bereich auf? Einfache Antwort: Man nahm das früher nicht so genau! Kam ein Kind oder eine Schwiegertochter hinzu, wurde einfach an das bestehende Haus angebaut. Das sparte Steuern und Gebühren. Und wurde der Bauverstoß entdeckt, wurde das in der Dorfbar bei einem Gespräch mit dem Bürgermeister und einer Flasche Rotwein oder anderen Gaben geregelt.