Ballonfahren – auf zu neuen Horizonten

Abenteuer und eine Brise Freiheit versprechen die Anbieter von Ballonfahrten über unserer schönen Insel Mallorca. Ja, Fahrten, denn mit Heißluftballons fliegt man nicht, sondern man fährt den Ballon. Das kommt daher, dass man von Fahren spricht, wenn der Flugkörper leichter als die Luft ist, wie beim Ballon, während Flugzeuge schwerer als Luft sind. Vor der Fahrt kann der Teilnehmer, wenn er will, helfen, den Ballon aufzubauen, zu beobachten wie sich der Ballon mit Luft füllt und sich in seine senkrechte Startposition begibt. Dann heißt es „Einsteigen!“. Nach dem Lösen der Seile und einigen Zügen am Bunsenbrenner steigt der Heißluftballon langsam in die Höhe und nimmt dann – abhängig von den Windverhältnissen – Fahrt auf. Dann lässt sich der Korb vom Wind treiben. Im Korb ist es windstill, und die Temperatur entspricht der Bodentemperatur. Die durchschnittliche Flughöhe liegt zwischen 300 m und 500 m.

Und jetzt kommt der Genuss: Bei einem Glas Cava beeindruckt die Sicht auf die Landschaft mit flachen Feldern, Obstplantagen, Weingütern, auf kleine Dörfer, das mächtige Tramuntana-Gebirge, den Küstenstreifen, das Meer oder auf die Dächer der Metropole Palma. Die Piloten mit langjähriger Erfahrung beherrschen ihren Ballon nicht nur sicher; sie sind zugleich „Reiseführer“ und kennen ihr Revier bestens und können alle notwendigen Erklärungen erteilen. Und sie können den Ballon nicht nur sicher starten, sondern gewährleisten auch eine sanfte Landung. Am Platz der Landung wartet in der Regel schon ein Mitarbeiter des Ballonunternehmens, der die Teilnehmer mit einem Fahrzeug zum Startort zurückbringt, wo man ein „Ballonfahrt-Diplom erhält. Die Ballonfahrten dauern meist eine Stunde. Die Länge der Fahrt, das Fahrtziel und die Teilnehmerzahl können vereinbart werden.

www.mallorcaballoons.com

www.ballooningmallorca.net

www.ballonfahrtmallorca.com