Heinz Hoenig besucht die Bodega Castell Miquel | Inca

1891 erreichte die Reblausplage auch Mallorca und vernichtete binnen kurzer Zeit 97 % der einstige Weinanbaugebiete der Insel. So erging es auch dem Weinanbau um das Castellet bei Inca. Wo einst Weinreben standen, waren nun Ackerland und Mandelplantagen. Bis in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts der deutsche Unternehmer Prof. Michael Popp das Anwesen entdeckte und sich seinen Traum verwirklichte, dort wieder ein Weingut aufzubauen. Im Jahre 2002 war mit der Eröffnung von Castell Miquel der erste Schritt getan. Popps Philosophie ist es, mit Castell Miquel einen Ort der Wertschätzung und Achtsamkeit für die Schätze der Natur zu schaffen. Die Weinrebe und ihre Bedürfnisse stehen auf Castell Miquel im Mittelpunkt.

Das Weingut Castell Miquel verfügt über mehrere Anbaugebiete auf Mallorca, deren Trauben aufgrund ihrer geografischen Lage über unterschiedliche Eigenschaften verfügen. Neben Rebsorten spezifischen Aromen entstehen so zahlreiche feine Nuancen, die den weinen Komplexität und Fülle verleihen. Das mediterrane Klima lässt körperreiche Weine mit reifen Tanninen entstehen. Die kühle Brise des Meeres führt hier zu einem wohltuenden Ausgleich jahreszeitbedingter, hoher Temperaturen. Wärmespeichernde Trockenmauern tragen wiederum an kühleren Abenden zu einer Erwärmung der Reben bei, die sich positiv auf die Reifung der Trauben auswirkt. Die Bodega freut sich über Ihren Besuch.

Bodega Castell Miquel | Carretera Inca-Sineu, Km. 4,1 | T +34 971 510 698

 

Weitere BodegasBodegas Macia Batle  |  Bodegas Angel  |  Bodegas Ribas  |  Bodegas Tianna Negre  |  Bodegas José L. Ferrer