Villa Palmanova kaufen

Mit dem gelungenen Ausbau der Strandpromenade, die jetzt zum Bummeln und Chillen einlädt, ist Palmanova ein attraktiver Ort für die Gäste der Insel, aber auch für die Einheimischen geworden. Immer mehr Freunde der Insel wollen hier leben und dafür eine Villa in Palmanova kaufen. Dem hat der auf den Südwesten Mallorcas spezialisierte Immobilienmakler Minkner & Partner Rechnung getragen und in Palmanova neu gebaute Villen oder Villen aus Zweithand in sein Portfolio aufgenommen.

Wenn Sie also interessiert sind, eine Villa in Palmanova zu kaufen, wenden Sie sich an die Experten von Minkner & Partner in der Unternehmens-Zentrale in Santa Ponsa, Avenida Rey Jaime I, 109, Telefon +34 971 695 255, info@minkner.com.

Eine Auswahl an Villen in Palmanova:

Schlafzimmer 3 Badezimmer 4 Grundstück 1.000 m² Bebaute Fläche 540 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 4 Grundstück 1.000 m² Bebaute Fläche 540 m² Terrasse 75 m² Heizung Fußbodenheizung Baujahr 2021
Schlafzimmer 4 Badezimmer 3 Grundstück 1.200 m² Bebaute Fläche 390 m²
Schlafzimmer 4 Badezimmer 3 Grundstück 1.200 m² Bebaute Fläche 390 m² Baujahr 2008
Schlafzimmer 3 Badezimmer 4 Grundstück 1.000 m² Bebaute Fläche 540 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 4 Grundstück 1.000 m² Bebaute Fläche 540 m² Terrasse 75 m² Heizung Fußbodenheizung Baujahr 2021
Schlafzimmer 4 Badezimmer 3 Grundstück 1.200 m² Bebaute Fläche 390 m²
Schlafzimmer 4 Badezimmer 3 Grundstück 1.200 m² Bebaute Fläche 390 m² Baujahr 2008

Palmanova – seit fast 100 Jahren ein gefragter Ferienort

Palmanova gehört zu den Pionieren des Mallorca-Tourismus. Kein Wunder: dieser charmante Ort zwischen Son Caliu und Torrenova punktet mit seinen drei Sandstränden und einem kleinen Hafen. Das waren die besten Voraussetzungen, dass hier schon 1934 auf dem Reißbrett Hotels, Villen und Apartmentanlagen für Feriengäste errichtet wurden. Hinzu kamen die Tapas-Bar, ein Café, ein kleiner Supermarkt. Und es kamen immer mehr Gäste.

Mancher, der hier zunächst seinen Urlaub verbrachte, kaufte schließlich in Palmanova eine Villa, um hier ein ständiges Feriendomizil oder ein dauerhaftes Refugium zu haben. Und damit entstand auch eine perfekte Infrastruktur: an der Strandpromenade etablierten sich variationsreiche Restaurants bis hin zum Beach-Club. In den Nebenstraßen und ab der 2. Reihe richteten sich Handel, Dienstleistung und Handwerk ein. Facharztzentren und Banken stellten sich auf ein internationales Publikum ein. So stellte sich Palmanova heute als attraktiver Ferienort dar. Eine Villa ist Palmanova zu besitzen, ist eine lohnende Investition geworden.