Mit dem Privat-Jet zum Urlaub auf Mallorca

Nur Fliegen ist schöner – mit dem Privat-Jet zum Urlaub auf Mallorca

Mallorca als Luxus-Destination

Mallorca entwickelt sich immer mehr zur Luxus-Destination für vermögende Ausländer. Das zeigt sich nicht nur an den sprunghaft gestiegenen Immobilienverkäufen im Luxussegment, sondern auch an den Verkehrsmitteln, mit denen die Wohlhabenden anreisen. Nach Angaben der Flughafen-Betreibergesellschaft AENA sind die Flugzahlen von Privatflugzeugen, die in Palma landen, in 2021 geradezu explosionsartig gestiegen. Im Juli 2021 wurden 2.568 Flugbewegungen mit 6.608 Passagieren registriert und damit etwa 1.000 Flugbewegungen mehr als im Vergleichsmonat 2019.

Auch die Zahlen für die ersten sieben Monate des Jahres 2021 sind beeindruckend: In diesem Zeitraum gab es 8.980 Flugbewegungen. Das sind 3.000 mehr als im Vergleichszeitraum 2019. Mit den 8.980 Flügen kamen 22.179 Passagiere, also nur knapp 2,5 Passagiere pro Flug.

Die Gründe für die hohe Zahl der Privatflüge

Zunächst scheint die starke Steigerung der Mallorca-Privatflüge unmittelbar mit der Corona-Pandemie zusammenzuhängen, da beide zeitlich zusammenhängen. Die Passagiere geben auch an, dass sie sich in Privatfliegern in Pandemiezeiten sicherer fühlten als bei der Nutzung der großen Airlines. Auch der Komfort bei der Abfertigung und im Flieger ist ein wichtiger Grund. Dazu kommt die Unabhängigkeit von Flugplänen, zumal die Flugpläne der großen Airlines im letzten Jahr unsicherer waren als die Fahrpläne der deutschen Bundesbahn. Und schließlich hat Mallorca in den letzten Wochen aufgrund der Waldbrände in Griechenland, der Türkei und Italien viele neue Freunde gewonnen, die Mallorca den von den Katastrophen betroffenen Ländern vorzogen.

Mallorca ist das Ziel von Vertretern internationaler Investmentfonds und Hotelgruppen, die auf der Insel nach lukrativen Investitionsmöglichkeiten suchen und mit Privatfliegern anreisen. Auch zahlreiche Privatleute besuchen die Insel mit ihren Jets, um hier nach einer Ferienimmobilie oder einem Dauerwohnsitz zu suchen. Sie finden auf Mallorca nicht nur Immobilien mit Renditepotenzial, sie erwerben auch zusätzlich die „emotionale Rendite“ Lebensqualität.

 

 

2 Kommentare zu “Mit dem Privat-Jet zum Urlaub auf Mallorca

  1. Hans Klein schreibt:

    Mallorca – die Insel der Schönen und Reichen. Für Normalos ist dann wohl kein Platz mehr?
    Hans Klein

  2. Lutz Minkner schreibt:

    Lutz Minkner antwortet Herrn Klein

    Guten Tag, Herr Klein,

    Mallorca freut sich über jeden Gast – Familien mit Kindern, Wanderer, Golfer, Radfahrer, Freunde des Wassersports, Freunde von kulturellen Veranstaltungen und einfach stille Genießer. Verzichten wollen wir gern auf Sauftouristen an der Playa de Palma und in Magaluf. Für jeden und jeden Geldbeutel hat Mallorca ein reichhaltiges Angebot. Natürlich freut sich Mallorca auch sehr über Investoren, denn diese haben auch einen großen Anteil daran, dass die menschen wieder Arbeit haben, konsumieren können und die Wirtschaft wieder in Gang bringen. Mallorca ist nicht die Insel der Schönen und der Reichen, sondern die Insel der Vielfalt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Lutz Minkner

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.