Reisen nach Mallorca – Regeln & Ausnahmen

Reisen nach Mallorca – Regeln & Ausnahmen | Stand 09. Juli 2021

Die deutsche Bundesregierung hat am heutigen Tage ganz Spanien wieder zum „einfachen Risikogebiet“ erklärt. Als Risikogebiete werden solche Regionen bezeichnet, in denen in sieben Tagen die Inzidenz pro 100.000 Einwohner über 50 liegt.

Welche Auswirkungen hat dies für Reisen nach und von Mallorca? Die generelle Antwort lautet:  mit der verschärften Einstufung Spaniens gehen  k e i n e  verschärften Quarantäneauflagen einher. Für Rückkehrer aus Mallorca gilt weiterhin: Es besteht keine Quarantäneplicht für Rückreisende mit negativem Corona-Test, einem Impfnachweis oder einem Genesungsbeleg. Bei Flugreisen muss dieser Beleg schon vor dem Abflug vorgelegt werden.

In der folgenden Stufe, sollte Spanien als Hochinzidenzgebiet eingestuft werden (mittlere Inzidenzstufe), muss sich ein Rückreisender für 10 Tage in Quarantäne begeben (die auf 5 Tage verkürzt werden kann), es sei denn er ist vollständig geimpft oder genesen.

Das Thema

Reisen nach Mallorca war wegen der COVID19-Pandemie durch zahlreiche Beschränkungen geprägt – nicht nur bei der Einreise auf Mallorca und der Rückreise nach Deutschland. Auch auf den Balearen gab und gibt es zahlreiche Beschränkungen von der Schließung der meisten Ladengeschäfte und gastronomischen Betriebe, über teilweise Öffnungen bis hin zur völligen Aufhebung von Sperrstunden und anderen Einschränkungen. Schwer, die Übersicht zu behalten.
Minkner & Partner hat für Sie den aktuellen Stand von Regeln & Ausnahmen zusammengestellt und dabei die Gesetzeslage per 07. Juni 2021 berücksichtigt.

Regeln  & Ausnahmen

Einreise von Deutschland nach Mallorca

Update vom 19.06.2021: Einreisende aus Deutschland müssen keinen Test mehr vorlegen. (Ausnahme: Baden-Württemberg und Saarland) Die Regelung gilt ab dem 21. Juni / 00:00h und gilt vorerst bis zum 27. Juni 2021.

Ab 07. Juni 2021 können geimpfte oder genesene Personen ohne Nachweis eines PCR-Tests- oder Antigentests einreisen. Wer noch nicht geimpft oder genesen ist, muss einen negativen Antigentest vorweisen. Für den Antigentest gilt, dass zwischen Probenentnahme und Einreise nicht mehr als 48 Stunden liegen dürfen. Der bisher notwendige PCR-Test ist nicht mehr erforderlich. Die Passagiere müssen sich online bei „Span Travel Health“ registrieren. Dazu erhält man einen QR-Code, der bei Ankunft vorgezeigt werden muss.

Einreise von Mallorca nach Deutschland

Für Einreisende von Mallorca kommend nach Deutschland besteht weiterhin die allgemeine Testpflicht, es sei denn man ist geimpft oder genesen. Genesene Personen müssen allerdings zumindest eine Impfung nachweisen. Bei den Tests ist ein Antigentest ausreichend, der maximal 48 Stunden vor der Einreise vorgenommen worden sein muss.

Sperrstunde

Der Oberste Spanische Gerichtshof hat die auf den Balearen noch geltende Sperrstunde (24.00 h bis 6.00 h) mit Wirkung zum 04.06.2021 aufgehoben.

Private Treffen

Weiterhin wurde vom Obersten Gerichtshof die maximale Beschränkung von Personen bei privaten Treffen im Freien aufgehoben.

Gastronomie

Update vom 19.06.2021: Nachtbars dürfen nunmehr bis 02:00 Uhr öffnen. Tanzen jedoch bleibt weiterhin verboten.

Die gastronomischen Betriebe dürfen innen bis 24.00 h öffnen. Die Gesamtbelegung ist auf 50 % begrenzt. Es dürfen maximal 6 Personen an einem Tisch sitzen. Die Außenbereiche dürfen bis zu 100 % genutzt werden. Pro Tisch dürfen maximal 10 Personen sitzen.

Supermärkte und Einkaufszentren

Die Auslastung ist wieder zu 100 % zugelassen.  Supermärkte und Einkaufszentren dürfen bis 24.00 h öffnen.

Maskenpflicht

Update vom 19.06.21: Ab dem 26. Juni wird die Maskenpflicht gelockert – An der “frischen Luft” müssen künftig keine Masken mehr getragen werden. 

Die generelle Maskenpflicht besteht fort, und zwar in öffentlichen Räumen und im Freien. Die Maske muss Nase und Kinn bedecken. Beim Sport kann die Maske abgenommen werden. Beim Spaziergang am Strand soll die Maske getragen werden, nicht aber beim Sonnenbaden und Schwimmen.

 

 

6 Kommentare zu “Reisen nach Mallorca – Regeln & Ausnahmen

  1. Christiane und Michael Ehrenfried schreibt:

    Liebes Minkner-Team,

    ja, Sie haben Recht, bei den vielen Änderungen blickt ja keiner mehr durch. Gut, dass wir Ihre newsletter und Ihren BLOG haben, so dass wir ständig auf dem aktuellen Stand sind. Vielen Dank dafür und bleiben Sie gesund.

    Mit freundlichen Grüßen
    Christiane und Michael Ehrenfried

  2. Helmut Menzel schreibt:

    Nun hört man schon wieder, dass sich Tausende von Trunkenbolden an der Playa de Palma zusammenrotten, ohne Masken und ohne Abstand. Wenn da nicht die Polizei hart durchgreift, kann Mallorca einen guten Sommer mit niedriger Inzidenz wohl vergessen.

    Helmut Menzel

  3. Mike Holstein schreibt:

    Das ist aber nett von Frau Armengol (Ministerpräsidentin), dass ich beim Sonnebaden und Schwimmen keine Maske tragen muss. Die Tante hat doch ein Rad ab.

    Mike Holstein

  4. Hagen von Prenzlau schreibt:

    Die dauerhaft niedrigen Inzidenzzahlen von Mallorca sind sehr beruhigend. Dennoch sollten wir weiterhin vorsichtig sein, Hygienevorschriften und Abstand einhalten und auch noch eine weile mit der lästigen Maske umgehen. Mit diesen geringen Einschränkungen kann man noch eine Weile leben, um dann sicher in die “Normalität” übezugehen. Bis bald auf Mallorca.

    Hagen von Prenzlau

  5. Ukrike Fassbinder schreibt:

    Herzlichen Dank. Bei den fst tägölichen Änderungen blickt man ja nicht mehr durch. Ihre Rubrik “aktuelle Themen” ist da äußerst hilfreich.

    Ulrike Fassbinder, München

  6. Christian Wetterau schreibt:

    Mallorca ist auf einem guten Weg. Seit einer Woche bin ich in Santa Ponsa in meinem Ferienhaus undwir besuchen häufig die Restaurants der Insel. Man hält sich an die Vorschrift, was die Bestuhlung pro Tisch, Maskenpflicht für die Kellner und Abstandsflächen zwische n den Tischen angeht. Mit diesen Vorschriften kann man gut leben. Und den Brüllaffen vom Ballermann wird die Polizei hoffentlich bald das Maul stopfen.

    Christian Wetterau

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.