Wohnung auf Mallorca kaufen

Eine Wohnung auf Mallorca zu kaufen, ist der Traum vieler Freunde der Insel, die Jahr für Jahr Mallorca besuchen. Im vergangenen Jahr konnte Mallorca 14 Millionen Touristen begrüßen. Viele kommen immer wieder, verlieben sich in einen Ferienort, ein charmantes Dorf, eine verträumte Badebucht. Schließlich reift der Gedanke, eine Wohnung auf der Sonneninsel zu kaufen. Für die meisten ist die Wohnung auf Mallorca das „Einstiegsmodell“, das mit überschaubarem finanziellen Aufwand realisierbar ist. Nach einigen Jahren wird die Wohnung oder das Apartment zu klein (weil die Familie gewachsen ist), und man überlegt, ein größeres Haus zu kaufen.

Je nach Lage und Anzahl der Geschosse einer Wohnung gibt es verschiedene Wohnungstypen: Am häufigsten ist die normale Wohnung in einer Lage ab dem ersten Stockwerk in einem Mehrfamilienhaus, die meist einen oder mehrere Nachbarn auf derselben Ebene hat. Beliebt – besonders bei Eigentümern mit Kindern – sind Erdgeschosswohnungen, da sie meist über einen privaten Gartenanteil verfügen und man zum Gemeinschaftsgarten und Swimmingpool laufen kann, ohne durch das Treppenhaus gehen zu müssen. Das Gegenstück ist die Atico-Wohnung, die oberste Wohnung in einem Mehrfamilienhaus, die den Vorteil bietet, keine Bewohner – und Störungen von diesen – über sich zu haben. Die Krönung eines Mehrfamilienhauses ist das Penthaus, die oberste Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Das Penthaus zeichnet sich oft dadurch aus, dass es die ganze Etage einnimmt und sehr großzügige Terrassenflächen direkt vor dem Wohnbereich hat. Beliebt sind auch Duplexwohnungen (über zwei Wohnebenen) und Triplexwohnungen (über drei Wohnebenen), meist aber bei jüngeren und kinderlosen Familien, die diese Wohnungen auch für die persönliche Fitness nutzen.

Wer eine Wohnung kaufen will, für den stehen meist auch Überlegungen im Vordergrund wie: Wie viele Wochen oder Monate können ich oder meine Familie das Apartment nutzen? Wieviel Pflegeaufwand ist erforderlich? Wer kümmert sich in meiner Ortsabwesenheit um die Wohnung? Welche Gemeinschaftseinrichtungen bietet die Wohnresidenz, in der sich „meine Wohnung“ befindet? Bei diesen Fragen schlägt das Pendel meist zu Gunsten des Kaufs einer Wohnung aus, denn hier gibt es in der Regel eine – meist mehrsprachige –  Verwaltung, die sich um die Pflege des Gartens und des Swimmingpools kümmert. Meist gibt die Wohnresidenz auch ein größeres Sicherheitsgefühl. Es gibt Wachdienste und man hat gute Nachbarn, die ein Auge auf die Wohnung des Nachbarn werfen.

Minkner & Partner ist die erste Adresse und hat das größte Angebot, wenn Sie im Südwesten Mallorcas – von Palma bis Port Andratx – eine Wohnung kaufen wollen. Wenden Sie sich an die kompetenten Berater von Minkner & Partner in der Zentrale in Santa Ponsa (Telefon + 34 971 69 52 55) oder in den Filialen in Port Andratx (Telefon +34 971 671 250) und Palma (Telefon +34 971 425 016).

Eine Auswahl an hochwertigen Wohnungen:

Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 137 m²
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 137 m² Heizung Fußbodenheizung
Schlafzimmer 2 Badezimmer 3 Bebaute Fläche 130 m²
Schlafzimmer 2 Badezimmer 3 Bebaute Fläche 130 m² Terrasse 17 m² Heizung Fußbodenheizung
Schlafzimmer 3 Badezimmer 3 Bebaute Fläche 113 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 3 Bebaute Fläche 113 m² Terrasse 90 m² Baujahr 2002
Schlafzimmer 3 Badezimmer 3 Bebaute Fläche 227 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 3 Bebaute Fläche 227 m²
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 134 m²
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 134 m² Terrasse 17 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 265 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 265 m² Terrasse 18 m²
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 179 m²
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 179 m² Terrasse 30 m² Heizung Fußbodenheizung
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 80 m²
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 80 m² Baujahr 1992
Schlafzimmer 3 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 200 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 200 m² Heizung Zentralheizung
Schlafzimmer 4 Badezimmer 4 Bebaute Fläche 250 m²
Schlafzimmer 4 Badezimmer 4 Bebaute Fläche 250 m² Heizung Fußbodenheizung
Schlafzimmer 4 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 152 m²
Schlafzimmer 4 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 152 m² Heizung Zentralheizung Baujahr 1985
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 80 m²
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 80 m² Heizung Fußbodenheizung Baujahr 1997
Schlafzimmer 3 Badezimmer 3 Bebaute Fläche 232 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 3 Bebaute Fläche 232 m² Heizung Zentralheizung Baujahr 2012
Schlafzimmer 3 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 125 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 125 m² Heizung Fußbodenheizung Baujahr 1978
Schlafzimmer 2 Badezimmer 1 Bebaute Fläche 72 m²
Schlafzimmer 2 Badezimmer 1 Bebaute Fläche 72 m² Terrasse 29 m²
Schlafzimmer 1 Badezimmer 1 Bebaute Fläche 57 m²
Schlafzimmer 1 Badezimmer 1 Bebaute Fläche 57 m²
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 204 m²
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 204 m² Terrasse 46 m² Heizung Fußbodenheizung
Schlafzimmer 3 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 150 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 150 m² Heizung Zentralheizung
Schlafzimmer 3 Badezimmer 3 Bebaute Fläche 250 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 3 Bebaute Fläche 250 m² Terrasse 143 m² Heizung Fußbodenheizung Baujahr 1986
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 125 m²
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 125 m² Terrasse 88 m² Heizung Zentralheizung
Schlafzimmer 4 Badezimmer 3 Bebaute Fläche 190 m²
Schlafzimmer 4 Badezimmer 3 Bebaute Fläche 190 m² Heizung Fußbodenheizung
Heizung Fußbodenheizung
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 110 m²
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 110 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 3 Bebaute Fläche 130 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 3 Bebaute Fläche 130 m² Terrasse 60 m²
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 70 m²
Schlafzimmer 2 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 70 m² Terrasse 12 m² Heizung Fußbodenheizung
Schlafzimmer 6 Badezimmer 6 Grundstück 1.100 m² Bebaute Fläche 363 m²
Schlafzimmer 6 Badezimmer 6 Grundstück 1.100 m² Bebaute Fläche 363 m² Heizung Fußbodenheizung
Schlafzimmer 3 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 183 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 183 m² Terrasse 56 m² Baujahr 1999
Schlafzimmer 3 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 96 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 96 m² Terrasse 21 m² Parkplatz überdacht Heizung Fußbodenheizung
Schlafzimmer 3 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 168 m²
Schlafzimmer 3 Badezimmer 2 Bebaute Fläche 168 m² Terrasse 34 m² Parkplatz & Fahrrad Garagen mit E-Bike Ladestation Heizung Fußbodenheizung
Schlafzimmer 4 Badezimmer 4 Grundstück 100.000 m² Bebaute Fläche 1.294 m²
Schlafzimmer 4 Badezimmer 4 Grundstück 100.000 m² Bebaute Fläche 1.294 m² Terrasse 84 m² Baujahr 2019
Schlafzimmer 10 Badezimmer 9 Grundstück 6.500 m² Bebaute Fläche 2.496 m²
Schlafzimmer 10 Badezimmer 9 Grundstück 6.500 m² Bebaute Fläche 2.496 m²
Schlafzimmer 8 Badezimmer 8 Grundstück 4.500 m² Bebaute Fläche 2.043 m²
Schlafzimmer 8 Badezimmer 8 Grundstück 4.500 m² Bebaute Fläche 2.043 m²
Schlafzimmer 5 Badezimmer 5 Grundstück 6.527 m² Bebaute Fläche 2.888 m²
Schlafzimmer 5 Badezimmer 5 Grundstück 6.527 m² Bebaute Fläche 2.888 m² Heizung Fußbodenheizung
Schlafzimmer 6 Badezimmer 8 Grundstück 2.700 m² Bebaute Fläche 2.300 m²
Schlafzimmer 6 Badezimmer 8 Grundstück 2.700 m² Bebaute Fläche 2.300 m² Terrasse 400 m² Heizung Fußbodenheizung
Schlafzimmer 11 Badezimmer 10 Grundstück 7.457 m² Bebaute Fläche 1.530 m²
Schlafzimmer 11 Badezimmer 10 Grundstück 7.457 m² Bebaute Fläche 1.530 m² Terrasse 300 m² Heizung Zentralheizung Baujahr 1980
Schlafzimmer 5 Badezimmer 4 Grundstück 44.130 m² Bebaute Fläche 949 m²
Schlafzimmer 5 Badezimmer 4 Grundstück 44.130 m² Bebaute Fläche 949 m² Terrasse 260 m² Baujahr 2003
Schlafzimmer 5 Badezimmer 5 Grundstück 200.500 m² Bebaute Fläche 800 m²
Schlafzimmer 5 Badezimmer 5 Grundstück 200.500 m² Bebaute Fläche 800 m² Heizung Fußbodenheizung
Schlafzimmer 4 Badezimmer 4 Grundstück 6.440 m² Bebaute Fläche 888 m²
Schlafzimmer 4 Badezimmer 4 Grundstück 6.440 m² Bebaute Fläche 888 m²
Schlafzimmer 9 Badezimmer 9 Grundstück 1.950 m² Bebaute Fläche 1.060 m²
Schlafzimmer 9 Badezimmer 9 Grundstück 1.950 m² Bebaute Fläche 1.060 m² Heizung Fußbodenheizung Baujahr 2012

Ihr Partner für den Kauf einer Wohnung mit dem nötigen Know-how

Der Immobilienmakler Minkner & Partner, seit 25 Jahren ausschließlich auf Mallorca tätig, verfügt über die umfangreichste Auswahl an Wohnungen auf Mallorca, insbesondere in den besonders stark nachgefragten Regionen des Südwestens und der verschiedenen Stadtviertel Palmas. Das Angebot reicht von Wohnungen mit ein oder zwei Schlafzimmern am Meer, über Penthäuser, die hohe Intimität und einen fantastischen Blick bieten bis hin zu Wohnungen in Altstadtpalästen im Herzen Palmas oder Lofts an Palmas Hafenpromenade, dem Paseo Maritimo. Da das Angebot sehr groß, die Qualität des Angebots aber sehr verschieden ist, sollte eine Kaufentscheidung nie ohne die Hilfe eines erfahrenen Immobilienmaklers getroffen werden. Mit 25 Jahren Immobilienpraxis auf Mallorca und fast 3.000 verkauften Immobilien auf Mallorca in diesem Zeitraum, ist Minkner & Partner Ihr Vertrauensmakler für den Kauf einer Wohnung auf Mallorca.

Penthaus Mallorca

Traumhafte Wohnungen auf Mallorca

Im wahrsten Sinne die Krönung eines jeden Mehrfamilienhauses in einer mediterranen Wohnresidenz auf Mallorca ist der Kauf eines Penthauses, auch oft als Atico (Dachgeschoss, oberste Wohnung) bezeichnet. Ein Penthaus auf Mallorca bietet tatsächlich Lebensqualität „auf höchstem Niveau“. Die Gründe liegen auf der Hand: Man hat mit den anderen Eigentümern wenig zu tun. Oft fährt man mit dem Fahrstuhl von der Tiefgarage direkt in die Wohnung. Auch die Terrassen oder gar die Dachterrasse sind meist größer als bei Wohnungen in den unteren Etagen. Über der Wohnung ist kein störender Miteigentümer, sondern nur noch der blaue Himmel. Und dazu gibt es meist noch einen fantastischen weiten Blick – meist auf das Meer. Da Minkner & Partner sich auf den Verkauf von Luxusimmobilien spezialisiert hat, hat das Unternehmen selbstverständlich auch eine große Auswahl an Penthäusern.

Umfassendes Regelwerk für Eigentümer: das spanische Wohnungseigentumsgesetz

Wenn Menschen miteinander, nebeneinander leben, gibt es leider meist auch Konflikte und Spannungen. So auch beim Wohnungskauf auf Mallorca in Residenzen, in denen mehrere Eigentümer in eigenen Wohnungen nebeneinander wohnen und sich daneben auch Gemeinschaftsbereiche teilen. Hierzu bedarf es – bestenfalls gesetzlicher – Regelungen, die die Rechte und Pflichten des einzelnen Eigentümers und der Eigentümer untereinander regeln. Vergleichbar dem deutschen Wohnungseigentumsgesetz gibt es in Spanien das „Gesetz über die Horizontale Teilung“ von 1960, reformiert 1999 und dann häufiger modifiziert.

Das Wohnungseigentum entsteht durch die Teilungserklärung, in der die Gemeinschaftsbereiche und die einzelnen Wohnungen oder Geschäfte detailliert nebst dazugehöriger Räumlichkeiten wie Kellerräume, Parkplätze etc.  beschrieben werden. Die Teilungserklärung enthält auch die Quoten, mit denen die Eigentümer am Gemeinschaftseigentum und die konkrete Wohnung im Verhältnis zur Gesamtanlage beteiligt sind. Diese Quoten sind dann auch der Schlüssel für die Berechnung der Umlagen für den Unterhalt der Gesamtanlage.

Was ist der Unterschied zwischen der Satzung und der Hausordnung?

Das Wohnungseigentumsgesetz ist die Grundlage der Statuten – auch Satzung genannt - der Gemeinschaft. Die Satzung wird bei Gründung der Gemeinschaft beschlossen und kann später nur durch einstimmigen Beschluss der Wohnungseigentümer geändert werden. Die Satzung legt die Rechte und Pflichten der Miteigentümer für die konkrete Gemeinschaft fest. Wo die Satz schweigt, gelten das Wohnungseigentumsgesetz als allgemeine Regelung und die dazu ergangene höchstrichterliche Rechtsprechung. Die Satzung kann – muss aber nicht – im Grundbuch eingetragen werden.

Von der Satzung zu unterscheiden ist die Hausordnung, die nur die weniger schwerwiegenden internen Regeln (Nutzung der Gemeinschaftsanlagen, insbesondere des Pools, Ruhezeiten, Dauer der Heizperiode, Anbringung von Hinweis- und Verkaufschildern, Tierhaltung, u.ä.) beinhaltet. Anders als die Satzung kann die Hausordnung mit einfacher Stimmenmehrheit geändert werden. Die Hausordnung kann auch nicht im Grundbuch eingetragen werden und entfaltet damit auch keine Wirkung gegenüber Dritten.

Was ist Gemeinschafts-, was Sondereigentum?

Jedem Eigentümer gehört ein bestimmter Anteil an den Gemeinschaftseinrichtungen (Garten, Wege, Tiefgaragen, Swimmingpool, Treppen, Fahrstühle, Flure und Aufgänge, Versorgungsleitungen, u.ä.). Das ist das Gemeinschaftseigentum. Daneben gibt es an der jeweiligen Wohnung oder dem Geschäftslokal das Sondereigentum des jeweiligen Eigentümers. Hin und wieder gibt es Abgrenzungsfragen, z.B. bei Dachterrassen, Vorgärten, Zuwegungen. Hier sollte zur Klarstellung in der Teilungserklärung die Nutzung z.B. durch Eintragung eines alleinigen Nutzungsrechts (derecho exclusivo de uso) geregelt werden.

Rechte und Pflichten der Eigentümer

Der Wohnungseigentümer hat das Gebrauchs- und Nutzungsrecht an den Gemeinschaftseinrichtungen. Er soll dieses Recht so ausüben, dass die anderen Miteigentümer nicht über das Maß hinaus beeinträchtigt werden. Aus dem Gebrauchs- und Nutzungsrecht folgt zugleich die Pflicht, sich an den Kosten der Gemeinschaft mit der festgelegten Quote zu beteiligen. Diese Kostentragungspflicht besteht auch dann, wenn der Eigentümer die angebotene Gebrauchs- und Nutzungsmöglichkeit nicht wahrnimmt (Benutzung des Schwimmbades, des Fahrstuhls, u.ä.). Weiter muss sich der Eigentümer mit seiner Quote sowohl an dem beschlossenen Haushalt als auch an einem Reserfonds für Rücklagen beteiligen.

Die Eigentümerversammlung und Beschlussfassungen

Die Eigentümerversammlung ist das Parlament der Eigentümergemeinschaft. Sie ernennt den Präsidenten und den übrigen Vorstand, beschließt über Einnahmen und Ausgaben, fast Beschlüsse zur Satzung und Hausordnung sowie zur Beauftragung von Dienstleistungsunternehmen. Jeder Eigentümer einer Wohnung oder eines Geschäftslokals hat ein Stimmrecht in der Versammlung. Bei mehreren Eigentümern einer Wohnung gibt es nur eine Stimme. Die Vertretung ist in der Regel zulässig. Ist ein Eigentümer mit der Zahlung seiner Gemeinschaftskosten säumig, hat er kein Stimmrecht, kann aber an der Eigentümerversammlung teilnehmen. Für Beschlüsse schreiben Gesetz oder Satzung verschiedene Mehrheiten vor: Einstimmigkeit, 3/5 Mehrheit oder einfache Mehrheit. Einstimmigkeit ist immer notwendig bei Satzungsänderungen, Veränderungen der Beteiligungsquoten und kostenintensiven Baumaßnahmen.

Wenn Sie eine Wohnung auf Mallorca kaufen wollen, sollten Sie sich mit den Grundzügen des spanischen Wohnungseigentumsgesetzes vertraut machen.

Häufig gestellte Fragen zum Kauf einer Wohnung auf Mallorca

Mit welchen Anschaffungskosten für eine Wohnung muss man pro m² rechnen?

Es kommt drauf an! Überall auf der bestimmt sich der Anschaffungspreis einer Wohnung nach Lage, Alter und Ausstattung. Das ist bei einer Wohnung auf Mallorca nicht anders. Eine Wohnung in einer kleinen Ferienanlage am Meer mit einem schönen Meerblick kostet mehr als eine Wohnung in einem großen Wohnungskomplex mit Blick auf andere Apartmenthäuser. Und liegen diese Immobilien an der Ostküste Mallorcas, sind sie deutlich günstiger als im bevorzugten Südwesten der Insel. Hat die Wohnanlage Gemeinschaftseinrichtungen wie Parkgarten, Swimmingpool, Tennisplätze u.ä. ist der m²-Preis höhe als bei einer Anlage ohne Gemeinschaftseinrichtungen. Preisbildend sind natürlich auch Alter und Ausstattung. Eine Wohnung in einem Apartmenthaus aus den 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts mit alten Sanitäreinrichtungen, ohne Heizung und Fenster mit Einfachverglasung ist natürlich deutlich billiger als eine neu erbaute Wohnung mit zeitgemäßen Materialien und auf dem neuesten Stand der Technik.
Unter Berücksichtigung dieser Gesichtspunkte wundert es nicht, dass sich die m²-Preise von Apartments auf Mallorca zwischen 2.500 €/m² und 10.000 €/m² bewegen. Noch ein wichtiger Hinweis: In Spanien rechnet man bei der Größe einer Wohnung immer mit der sog. Konstruierten Fläche, die mit der Bruttogeschossfläche in Deutschland vergleichbar ist und insbesondere die Außenmauern umfasst. Um zur reinen Wohnfläche zu kommen, muss man Abschläge zwischen 15 % und 20 % machen.
Das sind die nackten Anschaffungskosten. Hinzu kommen Erwerbsnebenkosten (Mehrwertsteuer, Grunderwerbsteuer, Stempelsteuer, Kosten für Notar, Gestoria und Grundbuch) zwischen 10 % und 13 %.

Wie hoch sind die laufenden Kosten bei einer Wohnung?

Es kommt darauf an! Da gibt es zunächst die jährlichen Steuern, nämlich die Grundsteuer und die Einkommensteuer für die Eigennutzung des Apartment. Für beide Steuerarten ist die Basis der Katasterwert der Wohnung (entspricht etwa dem deutschen Einheitswert). Details dazu finden Sie hier (Link zu unserer entsprechenden Seite). Neben den Steuern fallen in der Regel Kosten für die Gemeinschaft (Comunidad) an, die meist zwischen 200 € und 500 € liegen, je nachdem in welchem Umfang Gemeinschaftseinrichtungen zur Verfügung stehen und zu unterhalten sind.

Braucht man einen Parkplatz zur Wohnung?

Der Kauf eines Parkplatzes ist stets zu empfehlen. Dabei kann es sich um einen Parkplatz in einer Tiefgarage der Anlage (mit Fahrstuhl bis zur Wohnebene) oder einen Stellplatz auf dem Grundstück handeln. Bedenken Sie, dass gerade in den Sommermonaten häufig Getränkekisten oder ähnliches in die Wohnung zu transportieren sind und ein Transport vom entfernt stehenden Fahrzeug zur Wohnung sehr beschwerlich werden kann. Dies gilt insbesondere für eine Apartment in Palma mit dem bekannten geringen Parkplatzangebot. In Palma ist das Fehlen eines Parkplatzes für den Kauf einer Wohnung meist ein KO-Kriterium bei der Kaufentscheidung.

Wie wichtig ist die Heizung in einer Wohnung?

Und noch einmal: Es kommt drauf an, nämlich darauf, wann Sie die Wohnung nutzen wollen. Die meisten Apartments auf Mallorca sind heute mit Klimaanlagen ausgestattet, die kühlen und wärmen. Das ist in der haupt- und Nebensaison in aller Regel ausreichend. Im Winter allerdings gibt es auch recht kühle Nächte, in denen die Wärme der Klimaanlage möglicherweise nicht ausreicht. Wer also eine Wohnung ganzjährig oder auch in den Wintermonaten bewohnen will, wird eine Heizung zu schätzen wissen.

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Wohnung in erster Meereslinie